To live and eat in Surf City

Wie wir uns darauf freuten, einmal aus der Stadt herauszukommen! Nach zwei Stunden Autofahrt Richtung Süden, kauften wir noch geschwind die Zutaten für das Abendessen und fuhren dann über die Manahawkin-Bucht nach Long Beach Island. Unser Ziel: Surf City. Als wir ankamen, war es bereits dunkel. Unser Wege würden sich am nächsten Tage wieder trennen. Und so kochten wir ein fulminantes Abschiedsmahl:

Frische Austern: Leider wussten wir nicht wie man die Dinger öffnet. Zum Glück hatte Matt seinen Rechner dabei. So konnten wir uns auf YouTube ein Erklärvideo ansehen – und bekamen die Austern schlussendlich auf.

Salat mit Orangen und Knoblauch an gebratenem Ziegenkäse: Das Rezept hatte ich mal auf einem Werbeplakat an einer Bushaltestelle in Spanien gesehen und improvisierte es nach. An diesem Abend fand der Salat auch zu seinem Namen – Surf City Salad.

Pilz-Risotto: Einfach, aber ausgezeichnet!

Bananen-Crêpes mit Vanilleeis, Sahne, Karamellsauce und Mousse au Chocolat: Das Rezept (hier) stammt aus meiner Lieblingskochzeitschrift “Effilee”. “Gut für die Seele”, heißt es da. Arbeit für den Magen!

Fotos - Pilar Rico

Leave a Reply

Required fields are marked *.